LA GOMERA



La Gomera

Obwohl sie nur die zweitkleinste der Kanarischen Inseln ist, gilt La Gomera als touristisches Highlight der besonderen Art. Dafür sorgt nicht zuletzt die einzigartige Landschaft, die über Millionen von Jahren durch Erosion in eine Vielzahl von Schluchten zersetzt wurde. Das hat die äußerst vielfältige Landschaft von La Gomera geprägt. Hier gibt es sowohl karge Berge als auch vegetationsreiche Küstenstreifen, fruchtbare Täler, Plantagen und undurchdringliche Waldgebiete. Somit ist die Kanarische Insel also in aller erster Linie ein Paradies für Naturliebhaber.

Immer eine Reise wert ist La Gomera nicht zuletzt wegen des subtropischen Klimas und der bezaubernden Landschaft. Wanderer können von hier aus eine Entdeckungsreise starten, Erholungssuchende werden ebenfalls auf ihre Kosten kommen. Urlauber haben auf La Gomera zahlreiche Freizeitmöglichkeiten und können ihren Urlaub je nach persönlichen Vorlieben mit Mountainbiking, Fitnesstraining, Trekking, Bootstouren und Wanderungen sowie mit Sonnen verbringen. Auch für kulturelle Unterhaltung ist dank der Handwerkskunst, die hier zum festen Kulturgut gehört und die im Töpferdorf El Cercado besichtigt werden kann, bestens gesorgt.

Früh aufstehen lohnt sich, wenn man sich das berühmte Whale Watching nicht entgehen lassen möchte. Bereits am frühen Morgen wird in Vueltas, dem kleinen Hafen des Valle Gran Rey, gestartet. Von dort aus geht es mit dem Boot die Küste entlang, wo mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Wale und Delfine beobachtet werden können. Vor der Küste von La Gomera leben immerhin 21 Delfinarten sowie zahlreiche Grindwale. Ein Besuchermagnet auf La Gomera ist auch der Nationalpark Garajonay, der in den 1980er Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Hier können viele heimische Tier- und Pflanzenarten, die man an keinem anderen Ort der Welt findet, begutachtet werden. Außerdem gibt es hier einmalige Naturschauspiele.

Ihren Urlaub auf La Gomera sollten Sie auf keinen Fall beenden, ohne vorher die einheimischen Köstlichkeiten probiert zu haben. Diese sind ebenso vielfältig wie die Kanarische Insel selbst. In Restaurants und Bars werden als Spezialitäten die Brunnenkressesuppe, der hier typische Ziegenkäse, Kaninchen in Weißweinsauce, Lammkeule und der kräftige Fleischeintopf angeboten. Als Nachtisch sollten Sie unbedingt die kanarischen Bananen mit Palmenhonig probieren.




© Ferienhaus Mieten Kanaren
Impressum / Datenschutz